Rückblick: ZEIT DEBATTE Leipzig war ein voller Erfolg.

DSC00578.jpg

Finale

Für alle diejenigen, die dem Finale nicht beiwohnen konnten, haben wir einen Videomitschnitt angefertigt. Gewonnen hat die schließende Opposition aus Münster.

Das Thema der Finaldebatte lautete: DHW eine verfassungsgebende Versammlung für das deutsche Volk einberufen.

Vorrunden:

Die Vorrunden fanden an der Handelshochschule Leipzig statt. Die Themen waren:

VR1(Infoslide: Schand- oder Ehrenstrafen sind Strafen, bei denen die Demütigung oder Bloßstellung der Verurteilten eine zentrale Rolle spielt.)
DHW Ehrenstrafen als Strafmaßnahme einführen.

VR2: DH bedauert den hohen Stellenwert von Liebe in westlich geprägten Kulturen.

VR3(Infoslide: Staatskapitalismus ist ein ökonomisches Model, in dem Firmen in Privatbesitz im freien Wettbewerb um Kunden stehen. Trotzdem interveniert der Staat oft in ausgewählten Firmen durch Investitionen, Einfluss auf Managemententscheidungen und andere Maßnahmen meist mit dem Ziel die Wirtschaft zu stabilisieren. Bekannte staatskapitalistische Nationen sind z. Bsp. Singapur, China und Russland. Im Staatskapitalismus herrscht die Ansicht vor, dass der Staat besser als der Markt in privatwirtschaftlichen Angelegenheiten entscheidet!)
DH zieht den Staatskapitalismus dem liberalen Kapitalismus vor.

VR4: (Infoslide: Der Antarktisvertrag ist eine im Jahr 1961 in Kraft getretene internationale Übereinkunft. In Ihr einigten sich alle Staaten, die Ansprüche oder Anspruchsvorbehalte in der Antarktis haben, ihre Gebietsansprüche ruhen zu lassen und auf die wirtschaftliche Ausbeutung oder militärische Nutzung der Region zu verzichten. Stattdessen lädt der Vertrag alle Staaten der Welt ein, sich an der wissenschaftlichen Erforschung der Antarktis zu beteiligen.Der politische Status der Arktis ist hingegen bislang ungeklärt. Derzeit versuchen die fünf Anrainerstaaten des Nordpolarmeers mit Gebiet nördlich des Polarkreises, Norwegen, Dänemark, Russland, USA und Kanada, territoriale Ansprüche zu erheben. Auf Basis hierfür gilt das Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen von 1982. Es ermöglicht Staaten, eine Ausweitung ihrer Kontrolle auf den Kontinentalschelf und somit den Meeresboden und die Rohstoffquellen unterhalb des Bodens zu beantragen. Russland stellte kürzlich eine Militärbasis für 150 Soldaten in der Arktis fertig und hatte bereits 2007 eine Flagge auf dem Meeresgrund unter dem Nordpol platziert.)
DH als die USA würde die Arktis militärisch besetzen um einen umfassenden Arktisvertrag analog zum Antarktisvertrag zu erzwingen.

VR5: DH als Gott bereut die Erschaffung der Menschheit.

Halbfinale:

Das Halbfinale fand an der Bibliothek Albertina und am Literaturinstitut Leipzig statt.

Das Thema lautete:  „Du bist ein junger Autor und weißt zu 100 Prozent, dass dein Buch ein Bestseller wird. DH als Autor würde anonym veröffentlichen.“

Pressespiegel:

Leipziger Volkszeitung:

student! Die unabhängige Leipziger Hochschulzeitung: Auf die Plätze – fertig – streiten!

Mephisto 97,6: ZEIT DEBATTE – Finale in Leipzig

Leipziger Internet ZeitungFinale am 8. Mai: Uni-Debattierclub erhält prominente Unterstützung für Finale der ZEIT DEBATTE

Rechtsanwaltskammer Sachsen: ZEIT DEBATTE LEIPZIG – Renommierte Debattenserie erstmals in Leipzig

LUMAG: Studenten aus Münster sind Sieger der ZEIT DEBATTE Leipzig

Sponsoren:

ZEIT_Debatten_Logo_Hintergrund_transparent_(png).png

HHL_Logo_CMYKstudent_innenrat_gapLogo_Stiftung_RGBlogo-denns-biomarkt_db5333dc10f79dcf48e443483384b58b595px-Logo_Ur-Krostitzer.svgLogoSWL-kulDunkin'_Donuts_logo.svgLogo_Glb_ohne Hintergrund

SW-INT-Logo-XX-eatfresh_R_4c_green.jpgWerbeschild_2016.jpgStarbucks-Logo_2011.svg.pngsedruck-Leipzig-drucken-binden-freuenIMG_2166.GIFlogo_catering-domizil_mail.jpg

ZEIT DEBATTE erstmals in Leipzig

image001.pngDieses Wochenende richten wir die ZEIT DEBATTE Leipzig aus. Dabei handelt es sich um ein großes Debattierturnier mit 48 Teams aus dem ganzen deutschsprachigen Raum. Seit einigen Monaten sind wir nun schon mit der Organisation dieses sehenswerten Ereignisses beschäftigt.

Das Event wird unter anderem gesponsert von der Wochenzeitung „Die ZEIT “ und der europäischen Stiftung der Rahn-Dittrich-Group. Das Format ist „British Parlamentary Style„. Am Freitag und Samstag finden die Vorrunden statt, Sonntag morgen das Halbfinale.

Der Showdown der 4 Finalteams wird im Salles de Pologne (Hainstraße 18) um 14:00 am Sonntag, 8. Mai, stattfinden. Diese Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei, jeder ist herzlich eingeladen. Das Thema der Finaldebatte wird erst vor Ort bekannt gegeben. Eine kurze Vorbereitungszeit ist ein Grundbestandteil des Debattierens. Es wird euch überraschen, wie die Teams dennoch in der Lage sind bereits 15 Minuten, nachdem sie das Thema erfahren haben, exzellente, inspirierende und unterhaltsame Reden zu schwingen.

https://www.facebook.com/events/567138636800051/

Die Ehrenjury des Finales vergibt auf Turnieren den Preis für die Beste Rede. Für die ZEIT DEBATTE Leipzig konnten wir Roland Jahn (Beauftragter für die Stasi Unterlagen), Marianne Birthler (ehemalige BStU), Christoph Wonneberger (Organisator der Friedensgebete ’89) und Dr. Prof. Beate A. Schücking (Rektorin der Uni Leipzig) für die Ehrenjury gewinnen.

Wir versprechen uns von der Veranstaltung eine Stärkung der demokratischen Streitkultur in Leipzig. Das Debattieren weckt Toleranz für andere Meinungen und fördert den Meinungsaustausch.

Frei reden, sauber argumentieren – Ein Einführungsabend des Streitpunkt Leipzig

Gestern fand unser Einsteigerabend statt. Erfreulicherweise sind etwa 40 Studierende aller Fachrichtungen unserem Aufruf gefolgt, diesen Montag neben dem langweiligen und trockenen Uni-Stoff auch auf interessante und spaßige Weise Argumentationstechniken, Selbstbewusstsein und Rhetorik zu lernen.

Nachdem uns Andreas eine kurzweilige Einführung in die theoretischen Basics der freien Rede gegeben hat, wählten wir Teilnehmende das Thema der Debatte: „Sexualisierte Werbung sollte verboten werden.“
Nach 15-minütiger Vorbereitungszeit hielten wir dann 5-minütige Pro- und Contrareden. Dabei lernten wir strukturiert und überzeugend zu reden. Hinterher gab es noch Feedback zur Argumentationstiefe, zu Mimik und Gestik und zur Kontaktfähigkeit mit dem Publikum.
Der Abend konnte danach in lockerer und gemeinschaftlicher Atmosphäre inklusive Freibier ausklingen.

Nächste Woche findet wieder eine Debatte statt, auch hier sind wieder Einsteiger willkommen: https://www.facebook.com/events/1208930869124699/

Ist politische Korrektheit gut oder schlecht?

Das Thema des gestrigen Debattenabends im Ziegenledersaal war die Frage, ob politische Korrektheit mehr schadet als nützt.
Die Redner übten die freien Rede und Rhetorik, während sie Pro- und Contra der Frage analysierten.
Danach erhielten sie Feedback von den Juroren, die die Stärken und Schwächen der Debatte auswerteten.
Bei einem kühlen Bier in der Moritzbastei konnte danach der Abend gemeinschaftlich ausklingen.

Wachstum durch Wachstum – Leipziger Debattier- & Disputations-Gesellschaft

Streitende!

Wir freuen uns, dass wir nun nach der Gründung unseres Vereins am Montag in der Moritzbastei die erste Mitgliederversammlung stattfanden ließen.

Es läuft!

Für unsere große ZEIT DEBATTE im Mai können wir helfende Hände stets gebrauchen.

Arbeitstreffen finden in der Regel donnerstags um 16 Uhr statt. So auch morgen. Treffpunkt vor den geschlossenen Türen der Mensa am Park.

Streitpunkt Leipzig – Farbe im Grau des Alltags.

Debattieren in der vorlesungsfreien Zeit.

Bei all dem um sich selbst kreisenden Hausarbeitengeschreibe und Klausurengelerne staut sich häufig ein großes Diskussionsbedürfnis an.

Nachdem im Moment zur Entladung desselben Seminare und Vorlesungen nicht zur Verfügung stehen, bietet es sich doch an, seine Streitlust in konzentrierter und trotzdem lockerer Atmospähre während einer Montagsdebatte gekonnt zu kanalisieren.

In der vorlesungsfreien Zeit treffen wir uns zur gleichen Uhrzeit, also montags um 19 Uhr, an einem anderen Ort, dem Ziegenledersaal. Diesen findet ihr im Innenhof des Campus knapp neben dem StuRa Büro.

Kommet in Scharen!

Mit streitbaren Grüßen,

euer Streitpunkt Leipzig.

Semesterstart – zurück in die saubere Debattenkultur!

Liebe Debattiergemeinde,

die Sommerpause war lang – rhetorische Skills, analytische Fähigkeiten und strukturierter Argumentaufbau versanken irgendwo zwischen französischem Wein, spanischem Straßenstaub und Ostseewind.

Höchste Zeit, zum glänzen zu bringen, was durch Salzwasser und Sonne einrostete.

Am Montag, dem 26. Oktober 2015, werden wir um 19 Uhr in Raum 121 des neuen Seminargebäudes eine Einsteigerdebatte veranstalten, zu der alle Neulinge herzliche eingeladen sind, die herausfinden wollen, womit wir unsere Montagabende verbringen.

Versprochen sind spannende Themen, die zur Auswahl stehen, und die Möglichkeit entweder gleich aktiv mitzumachen und seine erste siebenminütige Rede zu halten oder sich erst mal gemütlich dazuzusetzen und sich den ganzen Spaß von außen anzuschauen.

Wir hoffen, es kommen unzählige Interessierte.

Besucht auch unsere Facebookseite unter https://www.facebook.com/StreitpunktLeipzig

Bis Montag,

euer Streitpunkt.